#lifewillbesweet- Ein Herzensprojekt startet

Hallo ihr Lebenskämpfer,

ich habe mir ja geschworen nichts zu verheimlichen, aber ich musste es ja doch =) bitte an dieser Stelle nichts falschen denken sondern abwarten.
Dabei bin ich schon seit Wochen so aufgeregt und nervös wie es ankommen wird.
Und nun endlich ist es soweit und ich kann euch davon erzählen.
Diese Aktion liegt mir wirklich am Herzen und ihr wisst ja, dass mir die Chemo ziemlich zu schaffen macht was den Geschmackssinn angeht.
Bei dieser Aktion geht es darum die Lust und die Leidenschaft am Essen wieder zu finden und sich auch zu bewahren auch wenn man mit einer Krankheit gezeichnet ist.
Dabei sollen die Gerichte leicht, schnell und einfach nur lecker sein.

Jeder der mich persönlich kennt weiß wie gerne ich zum backen und zum kochen in der Küche stehe , was jetzt durch die Krankheit leider etwas schwierig geworden ist.
Fast jeden Tag ruf ich ins Wohnzimmer “ Schatz komm bitte, du musst hier mal würzen“,daher kann ich auch alleine fast nicht mehr kochen, was es für diese Aktion schwierig gemacht hätte euch tolle Rezepte zu zeigen.
Mir war klar, dass ich diese Aktion auf keinen Fall alleine geschafft bekomme und Unterstützung brauche.

Also habe ich mich sozusagen nach einem Paten/ Mentor umgeschaut und mich auch ziemlich schnell entschieden welche Person ich dafür gerne hätte.
Jetzt musste nur noch alles in die Wege geleitet werden.
Ganz unverblümt schrieb ich die liebe  trickytine an und erzählte ihr von dieser kleinen aber feinen Aktion die ich gerne machen würde und ob sie Lust hätte dabei mitzuwirken.
Niemals hätte ich mit so einem Eifer, Elan und Schwung gerechnet der mir von ihr entgegen kam und dabei kennt sie mich absolut gar nicht.
Ich war total überrascht, dass sie sich auf dieses Abenteuer einlässt und das einfach so.
Mit dieser Mentorin kann ja die Aktion gar nicht schief gehen und sie hatte natürlich gleich Ideen die man machen könnte.
Bei unserem regen Email Kontakt hat sie mich immer wieder fasziniert wie offen sie an dieses Thema geht und sich damit beschäftigt.

Sie hatte auch die wunderbare Idee andere Blogger mit ins Boot zu holen die sicher genauso viel Freude daran haben ein wunderbares Rezept zu entwickeln.
Freuen tu ich mich über die Unterstützung von  Herr Grün kocht, Tanja von ihana.eu, Steffi von healthyhappysteffi ,Lina von mandelmilch und cashewmus,  Karin von lisbeths und Eva von foodtastic.
Und ich bin immer noch wahnsinnig gerührt wie viel Vertrauen und Unterstützung von diesen wunderbaren Menschen mir entgegen kommt, damit habe ich in meinem Leben nie gerechnet.

Lasst euch von den tollen Rezepten und wunderbaren Zutaten inspirieren und bereichern.
Sieht das nicht wunderschön aus?


Diese Farben und diese Frische des Gemüses?



Einfach wunderbar und da bekommt man direkt Hunger, wenn man vor dem Laptop sitzt und sich diesen tollen Beitrag von trickytine durchliest.

Aber jetzt erstmal zu dem wunderbaren ofengeröstetem Wurzelgemüse mit gebratenem Lachs und Joghurtdip von meiner lieben trickytine Ofengeröstetes Wurzelgemüse





Vielen Dank für die tollen Bilder liebe trickytine die so ansprechend und lecker aussehen, dass ich aufpassen muss nicht in den Laptop zu beißen.

8 thoughts on “#lifewillbesweet- Ein Herzensprojekt startet

  1. Liebe Julia♥
    eine bessere Mentorin als die liebe Christine hättest du dir gar nicht aussuchen können. Sie ist mit vollem Herzen dabei und freut sich unfassbar auf dich!

    Ein großartiges Projekt und ich bin ehr sehr gerne dabei.

    Den schönsten Sonntag und ganz liebe Grüße

    Karin

  2. meine liebe julia,

    menschen begegnen sich immer für einen besonderen grund. und dass wir zwei uns gefunden haben, ist wunderbar und ich nehme SO viel von DIR mit!

    DANKE, du bist einfach toll!
    deine christine

    p.s. stuggi und ich können unser treffen kaum erwarten 🙂

  3. Liebe Julia, ich bin über Christines Blog Trickytine nun bei dir gelandet. Ich wollte dir sagen, wie toll ich diese Aktion finde und dass ich dir sehr viel Respekt zolle, dass du offen über deine Erkrankung sprichst. Ich weiß es aus meiner eigenen Erfahrung, dass du damit vielen anderen Mut und Hoffnung macht. Es ist so unglaublich wichtig offen über dies Erkrankung zu sprechen oder zu schreiben. Bleibe weiter so mutig und tapfer. Ich wünsche dir für die unlustige Chemozeit viel Kraft und sende dir liebe Grüße aus Salzburg, Claudia

  4. Hallo Julia!
    Ich habe noch nie von Blasenmole gehört, finde es aber super, dass du das alles so positiv angehst. Auch das Reuepte Projekt hört sich super an! Aus diesem Grund habe ich dich soeben für den Versatile Blogger Award nominiert. Du kannst dir gerne alles über den Award auf meinen letzten Post anschauen und dann überlegen, ob es was für dich ist und du annehmen möchtest. So und so…alles Liebe und Gute für die Zukunft!

  5. Liebe Julia,

    über Karins Blog hab ich zu Dir gefunden und will Dir, wie schon meine Vorredner, sagen dass Deine Seite, Deine Aktion, Dein Blog und Deine mutige Offenheit, und Deine Positivität toll sind! Respekt!

    Ganz ganz liebe Grüße aus Wien und ganz viel Feenstaub und Engelszauber für Dich

    Wonni

  6. Liebe Wonni,

    vielen lieben Dank für deine herzlichen Worte.
    Es freut mich immer wenn ich solche Kompliment bekomme und damit zeigt es mir, dass ich das richtige tue.

    Ganze liebe grüße zurück in eine wunderschöne Stadt wie Wien
    Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.