Danke für #lifewillbesweet

Hallo ihr Lieben,


so das kleine aber sehr sehr feine Herzensprojekt #lifewillbesweet ist schon vorbei.
Das ging ja so schnell und hat so unglaublich viel Spaß gemacht.
Und wie das Glück so spielt durfte ich auch mit Abschluss des Herzensprojekt auch meine Chemotherapie beenden.

Als ich mir damals den Entschluss gefasst habe dieses kleine Projekt zu starten, wusste ich nicht wie toll und unterstützend es werden würde.
Damals schrieb ich die liebe Trickytine an ob sie mir bei meinem Projekt helfen würde.
Ich hätte niemals gedacht, dass sie so spontan ja sagt und sich auch gleich mit vollem Eifer in unser Projekt einbringt.
Total begeistert war ich als sie mir erzählte was für wunderbare Bloggerkollegen sich dem Projekt angeschlossen haben.

So wurde das Projekt zu einer unglaublichen Motivation für mich, die Chemotherapie durchzustehen und trotzdem das Essen noch genießen zu können.
So wunderbare Rezepte sind aus dieser Aktion entstanden und ich hoffe wir alle konnten damit einigen Menschen helfen, mir zumindest habt ihr alle sehr sehr geholfen.

Deswegen möchte ich DANKE sagen.



* Danke an Herr Grün kocht , Ihana.euMandelmilch und CashewmusLisbethsdie FoodistasFoodastic und Happyhealthysteffi ,  dass ihr dem Ruf der liebenTrickytine gefolgt seid und gemeinsam dieses wunderschöne Projekt mitgestaltet habt. 
Ohne euch wären nie so wunderbare und leckere Rezepte entstanden die einem bei so einer schwierigen Phase helfen. Ich danke euch von ganzem Herzen

* Danke, an alle die mich hier zu Hause unterstützt haben und mich dazu ermutigt haben dieses Projekt überhaupt anzufangen. 

* Und ein ganz besonderer DANK geht an dich liebe Trickytine , dass du dich so spontan auf dieses Projekt eingelassen hast obwohl du mich nicht kanntest. Ich hätte mir keine lieber und nettere Mentorin für dieses Herzensprojekt aussuchen können. Du hast es organisiert und gemanagt und es zu etwas ganz besonderem gemacht. Ich danke dir für deine so schöne Herzlichkeit und freue mich schon dich endlich auch persönlich kennen zu lernen und dir zu danken.


Zum Abschluss bleibt mir nur noch zu sagen, dass ich sehr glücklich bin dieses Projekt gemacht zu haben mit so wunderbaren Menschen um mich herum.
Man sollte das Leben auch in schwerer Krankheit ein bisschen genießen können und ich hoffe es ist uns gelungen dies zu zeigen.
Also immer alle dran denken LIFE WILL BE SWEET


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.