Wenn man jemandem ein Lächeln auf das Gesicht zaubern möchte – Pastéis de nata

Hallo ihr Lieben,

ja die Urlaubszeit hat begonnen und irgendwie fahren alle in Urlaub, nur ich sitze noch hier rum.
Aber auch ich durfte nun endlich meinen Flug buchen und im September steht dann auch für mich endlich Urlaub an, wo e hingeht?
Na ganz klar nach Portugal und da ich es kaum erwarten kann muss ich mir die Wartezeit etwas verkürzen.
Das geht ganz gut mit meinen geliebten Pastéis de nata, die könnte ich den ganzen lieben langen Tag essen.
Die süße Eiersahnecreme auf knusprigem Blätterteig versprechen einem das Glück auf Erden.
Und jeder der sie gegessen hat, lächelt automatisch und meistens bleibt es dann nicht nur bei einem.
Das Geheimnis der Eiercreme kennen nur 3 Konditoren und sie hüten es wie ihren Augapfel.
Die Creme wird hinter verschlossenen Türen hergestellt.
Und da nur 3 Leute das Geheimrezept kennen, dürfen sie nie gleichzeitig in Urlaub gehen.
Vor dem Café in dem die Pastéis de nata schon seit hunderten von Jahren verkauft werden, ist morgens um 10 Uhr schon eine reisen Schlange.
Am Tag werden dort ca. 20 000 Pastéis de nata hergestellt.
Da werde ich wohl auch im September eine lange Schlange in kauf nehmen um die Originalen Pastéis de nata mal zu essen.
Aber bis September ist noch lange Zeit und so stell ich mir eben das kleine Glück auf Erden eben selber her.


IMG_2084

Zutaten für ca. 24 Stück



500g Blätterteig 
200g Zucker
2 EL Mehl
8 Eigelb
500ml Sahne
1 Prise Salz
abgeriebene Schale einer Zitrone
Zimt zum bestäuben


Herstellung

200g Zucker, 2 EL Mehl, 8 Eigelb, 500ml Sahne und die Prise Salz zusammen in einen Topf geben und gut verrühren. Nun das Ganze aufkochen lassen dabei immer weiter rühren, bis es etwas eindickt, dann vom Herd nehmen und abkühlen lassen, mit einer Klarsichtfolie abdecken, damit keine Haut entsteht.


Den Blätterteig ausrollen und Kreise darauf ausstechen, die in eine Muffinform passen. Die Tierkreise in die Muffinform legen und andrücken.
Den Ofen heitzt ihr auf 250°C vor, dann die Creme bis 1cm unter den Rand in die Fröschen füllen.
Auf mittlerer Schiene 10-12 Minuten backen, dabei immer ein Auge darauf haben die Creme sollte nicht kochen nur oben karamellisieren und leicht dunkel sein.

Die Törtchen dann aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen, vor dem Servieren mit Zimt bestreuen.



Ich kratze immer noch eine Vanilleschote aus und lasse sie in der Creme mit kochen, die Schote entferne ich dann nach dem kochen aus der Creme.
Dadurch bekommen die Pastéis de nata noch eine schöne dezente Vanillenote.
Probiert aus wie sie euch am besten schmecken.

Und Lissabon ist definitiv eine Reise wert, wer also noch keinen Urlaub gebucht hat kann ja mal drüber nachdenken, sich das kleine Glück auf Erden mal in Portugal schmecken zu lassen.
IMG_2086 (1)



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.