Kürbisburger, ein passender Begleiter für den Herbst

Hallo ihr Lieben,

wie ihr wisst war ich mit meinem Mann auf einem Food Truck Festival.
Und dort haben mein Mann und ich Blut geleckt, nachdem wir einen Wahnsinns Burger gegessen haben.
Also habe ich meinen Mann um Rat gefragt, was ich denn zusammen mit ihm für meinen Blog kreieren könnte.
Eine ganze Weile haben wir hin und her überlegt, bis wir dann passend zu dieser Jahreszeit auf die Idee gekommen sind einen Kürbisburger zu machen.
Ein leckerer Rinderhackfleichpattie der mit Kürbis gefüllt ist, dazu sollte es Bacon, Käse und Zwiebel-Chutney geben.

Ich konnte es kaum erwarten diese Kreation auszuprobieren, also bin ich ganz schnell einkaufen gegangen und dann in Windeseile in die Küche.
Fangen wir doch am Besten mit den Burgerbrötchen an.
Die Burgerpatties lassen sich super einen Tag vorher zubereiten und am Tag danach ganz entspannt braten.
Das Zwiebel-Chutney kann an morgens schon machen, daher eigene es sich auch super für einen Foodtruck, da man vielvorbereitet kann und nur noch die Partties und der Bacon frisch gebraten werden müssen.

IMG_2234

Burgerbrötchen 


1 Ei
10g Salz
40g Zucker
230 ml Wasser
500g Mehl Type 405
1 Pck. Trockenhefe
45g Butter geschmolzen 




Alle Zutaten für den Teig werden zusammen in eine Schüssel gegeben und vorsichtig 3 Minuten mit den Knethaken des Rührgerätes verknetet.
Danach nochmal für 5 Minuten auf einer etwas höheren Stufe.
Dann lasst ihr den Teig für ca. 1 Stunde gehen.

Dann den Teig in gleich große Stücke teilen ( ca. 80g), die Stücke vorsichtig zu einer Kugel formen.

Die Teiglinge  nochmals 30 Minuten unter einer Folie gehen lassen.
Nach den 30 Minuten gehen lassen, die Brötchen mit einem verquirlten Ei bestreichen und wer mag noch Sesam darauf geben.

Nun die Brötchen bei 180°C für ca. 15-20 Minuten backen, je nach dem wie gebräunt man die Brötchen haben möchte.

IMG_2233

Kürbispattie 

500g Rinderhackfleich 
1 Hokkaido Kürbis 
Gouda in Scheiben
Weißes Trüffelöl
Salz 
Pfeffer
Curry
Paprika 
Petersilie 
 
 
Den Kürbis schneidet ihr klein und entfernt die Kerne.
In einer Pfanne bratet ihr den Kürbis in weißem Trüffelöl an, bis er weich ist.
Sobald der Kürbis gar ist, gebt ihr den Kürbis in eine Schüssel und püriert diesen anschließend schmeckt ihr den Kürbis noch mit Salz, Pfeffer und Petersilie ab.
In einer separaten Schüssel würzt ihr nun das Rinderhackfleisch mit Salz, Pfeffer, Paprika und Curry.
Nun könnt ihr aus dem Rinderhackfleisch eure Burgerpatties formen,die ihr mit dem pürierten Kürbis füllt.
Man muss darauf achten, dass der Kürbis gut durch das Hackfleisch verschlossen ist, sonst zerfällt er euch später.
Nun könnt ihr eure Burgerpatties braten bis sie gar sind, kurz bevor die Patties fertig sind legt ihr noch eine Scheibe Gouda drauf die ihr dann schmelzen lasst.
 
Vergesst nicht euren Bacon anzubraten bis er schön durch ist.
 

Rotes Zwiebel-Chutney

 
2 rote Zwiebeln
200 ml Spätburgunder Rotwein halbtrocken
50 ml Balsamico Essig 
100g Zucker
 
Die beiden Zwiebeln schält ihr, dann halbiert ihr diese und schneidet sie in Streifen.
Nun gebt ihr alles zusammen in einen Topf und lasst es einkochen, bis es dickflüssig ist.
 

IMG_2232

Ja ich weiß, unten ist mein Brötchen ein bisschen auseinander gefallen 
 
 
 
Nun geht es an das zusammenbauen eures Kürbisburger.
Ihr schneidet das Brötchen auf und gebt nun den Kürbispattie als erstes darauf, auf den Pattie gebt ihr nun euren kross gebratenen Bacon und zum Schluss noch das rote Zwiebel-Chutney nun fehlt nur noch der Deckel des Burgerbrötchens.
 
Jetzt heißt es nur noch LASST ES EUCH SCHMECKEN 

Und danke an meinen Mann für die tolle Inspiration.

IMG_2230




 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.