Weiße Mousse au chocolat- oder wenn die Filmcrew zweimal klingelt

Hallo ihr Lieben,

ihr könnt euch nicht vorstellen was mir passiert ist.
Da geht man morgens nicht ahnend in die Firma zum arbeiten und dann kommt eine Mail in der steht, dass ich doch in dem Imagefilm für die Firma mitmachen soll.
Vorgabe war nämlich, eine weibliche Person aus dem Labor die gerne backt/ kocht.
Da dachte meine Chefin an mich, ich habe dann natürlich auch zugesagt.
Lange habe ich hin und her überlegt, was ich denn zaubern könnte.
Das Filmteam und ich einigten uns dann auf eine weiße Mousse au chocolat.
Also stellte ich mich in die Küche und fing an die Mousse au chocolat zuzubereiten.
Dabei sind folgende Kreationen entstanden.

Dann klingelt es plötzlich an der Tür und die nette Filmcrew stand vor der Tür.
Die Kreationen fanden sie sehr schön, allerdings sollte es dann doch eher schlicht werden und so wurde es schlussendlich diese Kreation.

IMG_0141
Für nur 20 sec in einem Film wird ein riesiger Aufwand betrieben.
In meinem Esszimmer war die Hölle los, es gab fast kein durchkomme mehr, überall waren Kabel, Lichter und die Kamera.
Aber es war auch eine tolle Erfahrung sowas mal mitzumachen.
Da sieht man mal wie viel Arbeit in einem nur ca.3 minütigen Film steckt.
Das weiße Mousse au Chocolat wurde dann natürlich schnell vernichtet, schließlich soll es ja nicht schlecht werden.
Abends habe ich meinem Mann dann natürlich viel zu erzählen gehabt.


Und hier das Rezept für die weiße Mousse au Chocolat von Lecker.de

Zutaten:

3 Blatt weiße Gelatine
200g weiße Kuvertüre
4 frische Eier
gut 2 EL Zucker
200g Schlagsahne

Zubereitung:

Die Gelatine weicht ihr in kaltem Wasser ein. 
Die Kuvertüre hacken und über dem Wasserbad schmelzen.
Die 4 Eier trennt ihr und stellt das Eiweiß kalt, den Zucker und die Eigelbe über dem Wasserbad 5-6 Minuten mit dem Handrührgerät hellcremig schlagen.
Die flüssige Kuvertüre mit dem Schneebesen schnell unterrühren.
Gelatine gut ausdrücken und bei schwacher Hitze auflösen, dann mit 2-3 EL der Creme verrühren und anschließend schnell unter die Creme ziehen.
Die Sahne und das Eiweiß getrennt steif schlagen, dann zu erst die Sahne und anschließend das Eiweiß unter die Creme ziehen.
Die Creme mit Folie bedecken und für mindestens 4 Stunden kalt stellen.
Nun könnt ihr dann beim dekorieren euerer Fantasie freien Lauf lassen und euch austoben.

Ich würde mich freuen, wenn ich von euch ein paar Kreationen sehen würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.