Weiße Schokoladentarte mit Kardamom und roter Grütze

Hallo ihr Lieben,

 

in der dritten Runde von „Kulinarisch um die Welt “ von Lavendelblog ging es um die Desserts.

Nun hat die vierte Runde der Kulinarischen Reise um die Welt begonnen, dieses Mal mit dem Thema Gebäck, Kuchen und Torten, da lasse ich es mir doch auch nicht nehmen an dieser Blogparade teilzunehmen.

Das letzte mal habe ich euch mit nach Portugal genommen und euch eine portugiesische Milchcreme gezeigt.

Nun habe ich lange hin und her überlegt, ob ich wieder etwas aus meinem zweiten Heimatland machen soll.

Und stellt euch vor, ich habe mich dagegen entschieden.

Ihr fragt euch jetzt sicherlich wieso.

Ich dachte mir, wieso an das Ende von Europa reisen mit euch, wenn ich doch so nah an Frankreich wohne.

Aus diesem Grund reisen wir jetzt alle in das Land von Baguette, Croissants und in die Stadt der Liebe Paris.

So nun haben wir das Land festgelegt, in welches wir reisen werden aber was werden wir uns nun dort in der Sonne zum Kaffee gönnen?

Da spricht natürlich gleich Macarons und Eclairs aus einem, welche sich super in der Sonne und zu einer Tasse Kaffee genießen lassen.

Aber was verbindet man noch mit Frankreich??

Richtig die Schokoladentarte, süß, schokoladig und immer eine Sünde wert.

Aber ich möchte euch heute nicht die klassische Schokoladentarte zeigen, nein sondern eine weiße Schokoladentarte die mit Kardamom und roter Grütze einfach einmalig schmeckt.

Also rein in die Küche, die Backsachen bereit gestellt und ab nach Frankreich.

DSC_0079

Zutaten:

Für den Teig:

170g Mehl

110g Butter

40g Puderzucker

1 Bio Zitrone

1 Prise Salz

 

Für die Füllung:

500g Crème fraîche 

300g weiße Schokolade 

2 Eier

1 TL Kardamom 

1 Glas rote Grütze von z.Bsp. Schwartau 

 

Zubereitung:

 

Den Ofen auf 200°C vorheizen.

Die Zitronenschale abreiben und mit Butter, Puderzucker, Mehl und Salz zu einem schönen geschmeidigen Teig verkneten.

Sollte der Teig euch etwas zu trocken vorkommen, einfach einen Schluck Wasser dazugeben dann wird er geschmeidiger.

Den Teig rollt ihr nun auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus und gebt den Teig anschließend in eine Tarteform (solltet ihr keine Tarteform haben, geht natürlich auch einfach eine normal Springform).

Nun stecht ihr mit einer Gabel mehrmals in den Teig, damit er sich beim backen nicht wölbt.

Nun schiebt ihr das Ganze für ca. 10 Minuten in den Backofen, während der Boden backt könnt ihr euch in der Zwischenzeit um die Füllung kümmern.

Für die Füllung nehmt ihr 275g der weißen Schokolade und schmelzt diese zusammen mit einem Becher Crème fraîche.

Sobald alles geschmolzen ist, den Topf von der Herdplatte nehmen und die restliche Crème fraîche unterrühren.

Zum Schluss gebt ihr die Eier und den Kardamom dazu und rührt die Füllung nochmal sehr gut durch.

Nun sollte auch euer Boden fertig gebacken haben, nehmt diesen aus dem Backofen und gebt nun einfach die Füllung obendrauf.

DSC_0075

 

Den Ofen dreht ihr auf 150°C zurück und gebt die Tarte anschließend für 25-30 Minuten in den Ofen.

Nach dem backen, lasst ihr die Tarte gut auskühlen und gebt anschließend die rote Grütze darauf.

Nun habt ihr ja noch etwas weiße Schokolade übrig, diese hobelt ihr mit den Sparschäler in feine Späne und gebt diese zum Schluss auf die rote Grütze.

 

DSC_0119

 

Nun wünsche ich euch einen schönen Kaffeeklatsch in Paris, mit dieser leckeren weißen Schokoladentarte.

Und ehe man sich versieht, wird ein Stückchen Kuchen nach dem anderen gegessen, weil er so lecker ist =)

DSC_0084

7 thoughts on “Weiße Schokoladentarte mit Kardamom und roter Grütze

  1. Hmm, davon würde ich jetzt auch ein Stückchen oder zwei nehmen. Toll, dass du auch in der letzten Runde wieder dabei bist. Ich freue mich.

    1. Vielen Dank Anika, dass ich wieder dabei sein durfte.
      Wie immer ein tolles Thema für die Blogparade.
      Ich lasse dir gerne zwei Stückchen zukommen =)

    1. Vielen Dank liebe Alexandra,
      schmeckt auch richtig toll.
      Und ist mal ein bisschen was anderes wie immer nur der Standard =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.