Adventskalendertürchen NR. 16 bei Apfel wie Birne

Hallo ihr Lieben,

Weihnachten nähert sich mit rasanten Schritten und bis dahin gibt es ja bekanntlich immer sehr viel zu tun.

Hat man alle Geschenke bei zusammen oder fehlt noch eins??

Was verschenke ich dieses Jahr überhaupt?

Lieber was kaufen oder was selber machen?

Ich durfte das Adventskalendertürchen Nr. 16 bei dem dem Adventskalender von  Apfel wie Birne füllen.

Ich habe euch ein tolles Geschenk mitgebracht, welches schnell und einfach zu machen ist.

Entweder ich verschenkt es oder ihr behaltet es und trinkt es selber.

Es ist so lecker, dass man es am liebsten selber behält.

Für den Adventskalender habe ich euch einen leckeren weißen Schokoladen Likör mit Vanille mitgebracht.

Also husch in die Küche und ran an die Töpfe.

img_1300

Zutaten für ca.500ml Likör

300g weiße Schokolade 
 100ml Sahne
 150ml Milch
 150ml Weißer Rum
 50ml Vodka
 1 kleines Fläschen Buttervanille Aroma
 Mark einer Vanilleschote

Zubereitung:

Die Schokolade über einem heißen Wasserbad schmelzen lassen.
 Anschließend die Sahne in die Schokolade einrühren und danach den Rum und den Vodka.
 Nun gebt ihr das Vanillearoma und das Mark einer Vanilleschote dazu.
 Zum Schluss füllt ihr mit der Milch auf 500ml auf.
 Das Ganz nun in Flaschen füllen und abkühlen lassen. 
 
 Im Kühlschrank hält sich der Likör mindestens eine Woche, aber so lecker wie der ist, ist die Flasche vorher leer.
 Bei längerem stehen härtet etwas Schokolade aus, dass macht nichts einfach vor dem trinken gut schütteln.
 Am besten ihr lagert die Flasche über Kopf dann passiert es euch nicht, dass ihr durch die Schokolade den Likör nicht mehr aus der Flasche bekommt. 
 Wenn ihr die Flasche gut schüttelt, dann verteilt sich die Schokolade wieder gut im Likör.
 
 Nun verschenkt doch zu Weihnachten einfach einen Likör, der wärmt bei dem kalten Wetter von innen.

img_1298

Ich wünsche euch noch eine schöne Vorweihnachtszeit.

Genießt die letzten paar Tage vor dem großen Weihnachtsfest.

Eure Julia 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.